Montag, 31. August 2015

2015 Free-Motion Quilting Challenge – August

Im August war unsere FMQ-Expertin Angela Walters. Ich mag sie und ihre Arbeiten sehr - vor allem "Close enough is good enough" spricht mir aus der Seele :)

Um ein paar verwaisten Blöcken von Leah Days Quilt Along 2014 ein neues Zuhause zu geben, habe ich sie zusammengenäht und dann gequiltet (nach Option #5 Dot to dot quilting).

Gequiltet habe ich mit weißem und schwarzem Faden.





Schön während des Quiltens hat mich der Verdacht beschlichen, dass ich für diese Größe gar kein passendes Kissen habe. Als ich mit dem Quilten fertig war, bin ich auf die Idee gekommen, die Ecken nach hinten zu klappen und aus dem ganzen Panel ein kleines Kissen zu nähen.





Gefüllt mit Vlies- und Fleeceresten von den letzten Quilts und schon habe ich ein kleines Kisselchen 30x30cm, und ich kann mir aussuchen, welche Seite ich heute anschauen will! Juhuu!
Von vorne

Von hinten
 Schaut euch auch die Kissen meiner Mitstreiterinnen an, da sind echte Kunstwerke dabei!



Freitag, 31. Juli 2015

2015 Free-Motion Quilting Challenge – Juli

Experte in diesem Monat war Paula Reid. Ich habe Option 1 gewählt und entstanden ist diesmal ein rundes Kissen für den Stuhl meiner Tochter.


Diesmal ganz einfach mit Batting-Resten gefüllt und mit Hand verschlossen. Und falls das Muster mal nicht gefällt, kann sie es einfach umdrehen :)

Das Muster habe ich diesmal so übertragen, dass ich die Schablone auf Papier ausgedruckt habe und dann das Papier ohne Faden "gequiltet" habe.

Dann die Schablone auf dem Stoff ausgerichtet und großzügig mit gelber Kreide über die Löcher gemalt. Hat einwandfrei funktioniert!

Und jetzt noch schnell zu QuiltShopGal verlinken und die Kissen der anderen Teilnehmer bewundern!


Dienstag, 28. Juli 2015

Sommer Blog Party: Meine Mozzie und Kühlakkubezug

Wow, habt ihr die tollen (freien!) Anleitungen gesehen, die es bei der Sommer Blog Party gab? Wenn nicht, schaut euch unbedingt alle an.

Ich habe mir - wie kann es auch anders sein - eine Tasche genäht. Und zwar eine Mozzie-Bag von greenfietsen.


Wendetaschen finde ich klasse ;)

Und dann habe ich noch einen Kühlakkubezug nach der Anleitung von Susanne genäht - war nach 5 Minuten auch schon in Benutzung. Ich habe ihn aus blauen Scrap-Streifen auf ein Vlies genäht, damit es nicht zu kühl auf der Haut wird.


Da werden definitiv noch mehrere folgen, bis alle Freunde und Verwandten eingedeckt sind.

Was noch auf meiner Liste steht, ist das Tragekissen von Angela. Da fehlt mir noch das Polster, dann lege ich los!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...